> Kartenterminal > Fünf Tipps aus der Praxis für mobile Kreditkartenlesegeräte

Fünf Tipps aus der Praxis für mobile Kreditkartenlesegeräte

Von Dirk Schneider|2016-04-28T05:03:03+00:0025. August 2015|Tags: , , , |

Dank moderner Zahlungsdienstleister wie iZettle und Payleven ist es recht einfach auch mit einem kleinen Unternehmen die selben Zahlungsmöglichkeiten anzubieten, die früher ausschließlich großen Unternehmen vorbehalten waren.

Die Möglichkeit jederzeit und überall Kreditkarten zu akzeptieren erhöht die Möglichkeit Umsatz zu generieren und die Anzahl der potentiellen Kunden, da mehr und mehr Kunden auf Kartenzahlungen vertrauen und weniger Bargeld mit sich tragen.

Lesen Sie auchVerwandeln Sie Ihr iPhone in ein Kartenterminal

Hier sind fünf wichtige Tipps aus der Praxis zur Auswahl und Nutzung von mobilen Kreditkartenlesegeräten:

1. Vergleichen Sie Funktionen und Kosten der verschiedenen Anbieter

Mobile Kreditkartenleser unterscheiden sich erheblich in ihren Funktionen und Gebühren.

Einige Geräte zum Beispiel arbeiten ausschließlich mit den Chip und Pin Funktionen der Karte, andere ermöglichen auch das kontaktlose Bezahlen und bieten noch weitere Möglichkeiten. Einige Systeme lassen Kreditkartenzahlungen nur als Präsenzgeschäft zu, wobei der Kunde und seine Kreditkarte am Kreditkartenlesegerät sind, während andere Systeme auch Distanzzahlungen akzeptieren, wobei der Kunde seine Kreditkartendaten per Telefon oder Internet übertragen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Gebühren und Kommissionen der Zahlungsdienstleister. Manche dieser Kommissionen sind prozentual sehr hoch, bei anderen ist die Gebührenstruktur komplex und beinhaltet z.B. monatliche Gebühren oder Mindestumsätze.

Die Auswahl des für Ihr Unternehmen richtigen Zahlungsdienstleisters hat also direkte Auswirkungen wie flexibel Sie Zahlungen per Kreditkarte akzeptieren können und wie sehr sich die Akzeptanz dieser Zahlungsmethode finanziell lohnt.

2. Testen Sie das mobile Kreditkartenlesegerät vor der Nutzung

Bevor Sie erste Kundenzahlungen per Kreditkarte mit dem mobilen Kreditkartenlesegerät annehmen sollten Sie das Gerät einige male unter echten Bedingungen testen.

So stellen Sie sicher, dass Sie mit den verschiedenen Zahlungsoptionen wie zum Beispiel das kontaktlose Bezahlen,  Kreditkartenzahlungen mit PIN und Distanzzahlungen per Kreditkarte (falls Sie solche Zahlungen anbieten möchten) vertraut sind. Diese Testzahlungen wieder zu erstatten macht Sie auch mit den Prozeduren von Rückerstattungen auf Kreditkarten vertraut und gibt Ihnen die Sicherheit dies zu können wenn eine Rückerstattung auf die Kreditkarte eines Kunden ansteht.

3. Überprüfen Sie die Signalstärke der Internetverbindung

Da mobile Kreditkartenlesegeräte das Internet für ihre Apps nutzen und um Kreditkartenzahlungen zu autorisieren, brauchen Sie eine halbwegs ordentliche mobile Internetverbindung ( Edge funktioniert oft, die meisten Anbieter garantieren das Funktionieren aber nur bei 3G oder 4G Verbindungen ) oder WiFi Verbindung. Testen Sie daher ob eine solche Internetverbindung an dem Ort besteht wo Sie mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren möchten ( zum Beispiel in Ihrem Ladengeschäft ).

Die bedeutet auch, dass wenn Sie an unterschiedlichen Orten Waren oder Dienstleistungen anbieten, für die Sie mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren möchten jedes mal und an jedem Ort zuerst überprüfen sollten ob eine ausreichende Internetverbindung besteht. Schließlich bedeutet das Nichtvorhanden sein einer Internetverbindung, dass keine Kreditkartenzahlungen akzeptiert werden können.

Um sicherzustellen das Sie unterwegs an so vielen Orten wie möglich eine Internetverbindung haben empfiehlt es sich, für das mobile Gerät auf dem die App des Zahlungsdienstleisters läuft, Sim-Karten verschiedener Mobilfunkbetreiber dabei zu haben und ein Sim-Lock freies Smartphone oder Tablet zu verwenden. So haben Sie immer verschiedene Optionen eine funktionierende mobile Internetverbindung zu erhalten.

Wenn Sie den mobilen Kreditkartenleser an einem festen Ort nutzen wählen Sie den Mobilfunkprovider, der den besten mobilen Datenempfang an diesem Ort bietet.

4. Stellen Sie sicher das Ihnen der Strom nicht ausgeht

Neben einer funktionierenden Internetverbindung benötigen Sie ebenfalls mit Strom aufgeladene Geräte um mobile Kreditkartenzahlungen akzeptieren zu können.

Gerade unterwegs, zum Beispiel bei einer Veranstaltung, auf einem Markt oder Festival stehen oft keine Auflademöglichkeiten für die Geräte zur Verfügung. Dies kann bedeuten, dass Sie unter Umständen ein mobiles Akkupack benötigen um Ihre Geräte wieder mit Strom zu versorgen und aufzuladen.

Sie sollten auch immer dafür sorgen, dass Ihr mobiles Kreditkartenlesegerät voll aufgeladen ist. Nichts ist ärgerlicher als Verkäufe nicht durchführen zu können, weil wegen Strommangel die Kreditkartentransaktionen nicht autorisiert werden können. ( Das iZettle Lite Gerät ist für eine besonders gute Batterielaufzeit bekannt, da es keine stromhungrige Bluetooth Verbindung zum Smartphone oder Tablet nutzt, sondern mit einem Kabel verbunden wird.)

5. Werben Sie mit der Akzeptanz von Kreditkartenzahlungen

Kunden werden nicht immer davon ausgehen das Sie Kreditkartenzahlungen anbieten und sie werden normalerweise auch nicht danach fragen. Besonders in Umgebungen wo es immer noch üblich ist bar zu zahlen ( wie zum Beispiel auf Messen, Märkten und Festivals ) mag es Kunden sogar überraschen wenn Sie Kreditkartenzahlungen akzeptieren.

Nutzen Sie daher die Aufkleber und Schilder mit den Kreditkartenlogos und weisen Sie Kunden an Ihrer Verkaufsstelle darauf hin, dass Sie Kreditkartenzahlungen annehmen. So können Sie Kunden gewinnen, die einen ungeplanten Einkauf bei Ihnen machen möchten, oder einfach nicht genug Bargeld dabei haben.