Unsere Wertung(4/5)
Wettbewerbsfähige und transparente Preisgestaltung, flexibler als viele Banken, kleines und agiles Team aus Köln
Ein Anbieter für Lesegeräte, der besser als die Konkurrenz versteht, dass die meisten Unternehmer Papierkram leid sind. Gebühren und Kosten sind transparent kommuniziert.
  • Vorteile: Keine versteckten Kosten, transparente Preisgestaltung. Nutzung ohne Vertragsbindung möglich.
  • Nachteile: Limitiertes Nutzungsangebot für Online-Händler.
  • Zu empfehlen für: Kleinuntenehmer, die monatlich mehr als 3000 Euro mit Kartenzahlungen umsetzen.

Was macht Bezahlexperten aus und worin sind sie besser als andere Anbieter?

Grundsätzlich bieten sie – wie andere Unternehmen auch – Kartenlesegeräte für stationäre und mobile Nutzung an. Die Lesegeräte können sowohl an einem festen Ort an einer Kasse als auch beispielsweise mobil auf Märkten verwendet werden.

Worin sich Bezahlexperten jedoch von anderen Anbietern abhebt? Alle Vertragskosten und Gebühren sind verständlich und strukturiert auf ihrer Website einsehbar. Klar, man muss sich Zeit nehmen, um die Aufschlüsselung der verschiedenen Kostenpunkte zu verstehen. Das lohnt sich aber, denn versteckte Kosten gibt es bei Bezahlexperten nicht.

Verifone v200 Terminal
Das beliebteste von Bezahlexperten angebotene EC-Terminal ist das Verifone v200. Foto: Verifone

Außerdem scheint Bezahlexperten den Sprung ins digitale Zeitalter geschafft zu haben. Das äußert sich darin, dass sie einen Vertragsabschluss nicht komplizierter gestalten als er sein muss.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden sowohl Verträge ohne Laufzeit als auch Abonnements mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren an. Die geringsten monatlichen Kosten haben Nutzer, die sich für den Zwei-Jahres-Vertrag entscheiden. Den Kunden die Wahl zu lassen, gibt Bezahlexperten einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen größeren Banken, die diese Option nicht anbieten.

Kosten und Verträge

Bezahlexperten brüstet sich mit Transparenz als Markenkern. Auf den ersten Blick kann die Übersicht aller auf der Website aufgezählten einmaligen und monatlichen Kosten einschüchternd wirken, doch hat man sie ein Mal verstanden, kann man sicher sein, dass man in keine Kostenfalle tappt.

Außerdem bietet Bezahlexperten die Option, das Kartenterminal für einen monatlichen Fixpreis lediglich zu mieten, statt es zu erwerben.  Neben den Mietkosten für das Kartenlesegerät fallen – wie bei anderen Anbietern auch – Kosten pro getätigter Transaktion an.

Nun verschaffen wir uns einen genaueren Überblick über die monatlich anfallenden Kosten und die Transaktionsgebühren.

Kosten
Einrichtungsgebühr, inkl. Versand
24,99 €
Miete für Lesegerät (abhängig von Modell und Vertragslaufzeit) ab 6,99 € / Monat
Servicepauschale pro Lesegerät 5,99 € / Monat
Zentrales Clearing (Kassenschnitt) 0,99 € / Monat
Tägliche Transaktionsaufstellung per Mail – (optional) 5 € / Monat
Vertragslaufzeit 0-24 Monate

Die monatlichen Fixkosten setzen sich aus der Miete fürs Kartenlesegerät, der Servicepauschale und dem Zentralen Clearing zusammen.

Der Mietpreis für das Kartenterminal variiert je nach Modell, wobei das Verifone v200 mit einem Mietpreis ab 6,99 € bei einer Mietdauer von 24 Monaten die günstigste Option darstellt. Zusätzlich müssen Sie eine Servicepauschale von 5,99 € pro Gerät und Monat zahlen.

Für rund 1 € monatlich bietet Bezahlexperten seinen Kunden das sogenannte Zentrale Clearing – zu deutsch: Kassenschnitt – an. So erfolgt der Geldeinzug und die Gutschrift auf Ihr Geschäftskonto täglich unddirekt durch Bezahlexperten statt durch eine zwischengeschaltete Bank. So vermeiden Sie einerseits zusätzliche Verträge mit Ihrer Bank und müssen sich andererseits keine Gläubiger-ID zulegen. Außerdem fällt keine Gebühr für die Gutschrift Ihrer Umsätze vom Bezahlexperten-Treuhandkonto auf Ihr Geschäftskonto an.

Die Fixkosten für die Nutzung eines EC-Terminals von Bezahlexperten belaufen sich folglich auf mindestens 14 €.

Wer eine Vertragsbindung vermeinden möchte, kann sich ein Gerät ohne Vertragslaufzeit mieten. Das geht allerdings mit einer höheren Mietgebühr von in der Regel 2 € pro Gerät und Monat einher.

Wenn Sie sich für einen Vertrag mit 12 oder 24 Monaten Laufzeit entscheiden und diesen vorzeitig kündigen müssen, wird eine Abwicklungspauschale in Höhe von 69 € fällig. Doch wenigstens haben Sie stets die Möglichkeit, bei unvorhergesehenen Geschäftsereignissen frühzeitig aus ihrem Vertrag herauszukommen.

Kosten
Gebühren pro Transaktion (EC-/ Girokarte oder Kreditkarte)
1 – 100 Transaktionen: 9 Cent
101 – 250 Transaktionen: 8 Cent
Ab 251 Transaktionent: 7 Cent
Entgelt für EC-Kartenzahlung 0,25 % des Umsatzes
Kreditkartenzahlvorgang Visa und Mastercard In der Regel 0,9 % – 1,9 % des Zahlungsbetrags
Zuzüglicher Aufschlag für gewerbliche Karten
1,30 % des Transaktionsbetrages
Kosten
Gebühren pro Transaktion (EC-/ Girokarte oder Kreditkarte)
1 – 100 Transaktionen: 9 Cent
101 – 250 Transaktionen: 8 Cent
Ab 251 Transaktionent: 7 Cent
Entgelt für EC-Kartenzahlung 0,25 % des Umsatzes
Kreditkartenzahl-
vorgang Visa und Mastercard
In der Regel 0,9 % – 1,9 % des Zahlungsbetrags
Zuzüglicher Aufschlag für gewerbliche Karten
1,30 % des Transaktionsbetrages

Es ist essenziell, neben den Fixkosten auch die variablen Kosten zu verstehen. Diese Kosten sind beispielsweise von der Anzahl der getätigten Transaktionen abhängig. So werden je nach Transaktionsmenge bei Girokarten (auch unter dem Namen EC Cash bekannt) zwischen 7 und 9 Cent pro Transaktion fällig. Außerdem zahlt man bei jeder Girokarten-Transaktion ein Entgelt in Höhe von 0,25 %.

Händler können selbst entscheiden, ob sie Kreditkarten in ihrem Geschäft akzeptieren. Viele Bezahlexperten-Kunden entscheiden sich jedoch dagegen und akzeptieren nur EC-Kartenzahlungen. Unternehmer, die Ihren Kunden die Möglichkeit geben wollen, mit Visa, Mastercard und andere Karten wie UnionPay oder Diners Club zu zahlen, können einen Zusatzvertrag mit Bezahlexperten abschließen. Bei diesen Karten wird neben der Transaktionsgebühr von 7 bis 9 Cent außerdem ein Entgelt in Höhe von 1,2 – 2 % des Kaufpreises fällig.

Ein Zusatzvertrag für Kreditkarten ist besonders interessant für Hotels, Pensonen und andere Unternehmer, die die Option der Vorab-Autorisierung nutzen möchten. Durch diese kann vor der endgültigen Zahlungsabwicklung ein bestimmter Betrag auf dem Konto des Kunden – etwa als Kaution – eingefroren werden.

Akzeptierte Karten

ECVisaV PayMastercardMaestroJCBUnion PayDiscoverDiners ClubContactlessApple PayGoogle Pay

Wenn die Mehrheit Ihrer Kunden Visa oder Mastercards anstatt Giro-Karten für den Bezahlvorgang nutzt und der Durchschnitt pro Rechnung relativ gernig ist, können sich die Transaktionskosten stark auf Ihren Umsatz auswirken.

Nehmen wir an, Sie betreiben eine Bäckerei, in der ein Durchschnittskunde für lediglich 10 € einkauft und seine Brötchen mit Kreditkarte bezahlt. Wenn Sie nun den Service von Bezahlexperten nutzen, zahlen Sie bei jeder dieser vergleichweise kleinen Transaktionen ein Entgelt in Höhe von 0,25 €, was in diesem Beispiel 2,5 % der Transaktion entspricht. Dies würde Ihren Gewinn deutlich schmälern.

Bei einer höheren Durchschnittstransaktion sieht das widerum anders aus.

Für Cafés, in denen Kunden durchschnittlich mehr als 15 € pro Rechnung ausgeben, sind die Transaktionsgebühren für Kreditkarten von Bezahlexperten durchaus wettbewerbsfähig – ebenso für Friseure, Kosmetiker, Ärzte sowie den medizinischen Bereich im Allgemeinen.

Zahlt die Mehrheit Ihrer Kunden mit EC-Karte, ist Bezahlexperten auch dann noch eine lukrative Wahl für Sie, wenn der Betrag der Durchschnittstransaktion Ihres Geschäfts relativ gering ist.

Beispiel: Monatlicher Umsatz von 5000 Euro, ausschließlich EC-Kartenzahlungen.

Kosten
Gebühr für das Lesegerät Verifone v200, ohne Laufezeit
8,99 €
Servicepauschale
5,99 €
Zentrales Clearing  0,99 €
Zahlungen mit Girokarten in Höhe von 5000 Euro 12,50 €
200 Transaktionen 17 €
Monatliche Gesamtkosten
45,47 €

Anhand dieses Beispiels können Sie sehen, dass Sie – würden Sie nur Girokarten akzeptieren und das stationäre Kartenlesegerät von Verifone ohne Vertragslauftzeit von Bezahlexperten mieten – bei einem monatlichen Transaktionsumsatz von 5000 Euro lediglich knapp mehr als 45 € für diesen Service Zahlen würden, was 0,93 % des Gesamt-Transaktionsvolumens entspricht.

Haben Sie bei der Nutzung des gleichen Kartenterminals die doppelte Menge an Transaktionen pro Monat (10.000 Euro), gehen Ihre relativen Nutzungskosten noch weiter runter, nämlich auf 0,6 %.

Alle mit einer Girokarte getätigten Transaktionen gehen in der Regel am folgenden Werktag auf Ihrem Bankkonto ein, Kreditkartentransaktionen benötigen normalerweise zwei Werktage.

Stationär oder mobil? Die Wahl des passenden EC-Kartenlesegeräts

Bezahlexperten bietet derzeit zwei Geräte von Verifone und zwei weitere von Ingenico an. Die Funktionalität dieser EC-Terminals wurde getestet und sollte Nutzern dementsprechend keine unangenehmen Überraschungen bescheren.

Beim stationären Kartenterminal greifen die meisten zum beliebten Lesegerät von Verifone. Zwar sieht dieses nicht unbedingt schick aus und verzichtet auf unnötigen Schnickschnack, doch läuft es stabil und leistet die Arbeit, die man von einem solchen Terminal erwarten würde. Für Geschäfte mit einem festen Verkaufstresen – beispielsweise Arztpraxen, Kosmetikstudios oder kleinen Boutiquen – ist dieses Lesegerät eine gute Wahl.

Die gehobenere Option bietet Bezahlexperten mit dem EC-Terminal Desk5000 von Ingenico, das mit einem praktischen Touchscreen sowie der Option, Apps hinzuzufügen ausgestattet ist.

Bezahlexperten Ingenico Desk/5000
Ingenico Desk/5000. Foto: Bezahlexperten.

Beim mobilen Kartenterminal gibt es für Kunden von Bezahlexperten ebenso zwei Terminal-Optionen. Die meisten Unternehmer, die sich ein portables Gerät wünschen, entscheiden sich für das Lesegerät Ingenico Move 5000.

Dieses Modell ist besonders in der Gastonomie eine beliebte Wahl, da es für den Bezahlvorgang problemlos mit an den Tisch genommen werden kann. Außerdem kann es sowohl mit WiFi und 4G als auch mit Bluetooth verbunden werden.

Darüber hinaus kann dieses EC-Terminal auf Hausbesuche mitgenommen werden und ist damit auch für Klempner, Elektriker und Lieferanten bestens geeignet.

Mit einer einzigen Batterieladung können ungefähr 300 Transaktionen getätigt werden, was durchaus annehmbar ist. Dieses Lesegerät hält bis zu eine Woche ohne Aufladen aus – vorrausgesetzt, man schaltet es bei längeren Transaktionspausen aus. Nach ungefähr vier Stunden ist es wieder vollständig aufgeladen und einsetzbereit.

Ingenico Move/5000

Das günstigere Verifone v400m stellt auch eine in Betracht zu ziehende Opton dar. Zwar hält die Batterie dieses Geräts nicht so lange wie die des Move 5000, doch einen Tag am Stück kann auch dieses EC-Terminal ohne Zwischenladen genutzt werden.

Selbstverständlich kann man mit all diesen Kartenterminals kontaktlos zahlen, außerdem entsprechen alle vier EC-Kartenlesegeräte den gängigen Industrie- und Sicherheitsstandarts.

Kassenberichte und Integrationen

Bisher bietet Bezahlexperten keine Möglichkeit an, die Umsätze und Transaktionsreports online auf einer Nutzeroberfläche einzsehen. Stattdessen haben Kunden zwei Möglichkeiten, ihre Transaktionsberichte zu erhalten: Kostenfrei gibt es eine E-Mail im Monat. Die zweite Option ist die tägliche Zusendung der Berichte, für die jedoch eine Gebühr fällig wird.

Bezahlexperten teilte uns mit, dass sie derzeit an einem webbasierten Kunden-Dashbord zur Einsicht der Transaktionsberichte arbeiten. Doch für den jetzigen Moment müssen sich Kunden mit E-Mail-Berichten und den über die Terminals bereitgestellten Tagesabschlussberichten zufriedengeben.

In Sachen Kassensysteme hat Bezahlinformationen hat Bezahlexperten keine marktabweichenden Neuerungen vorgestellt.

Allerdings lassen sich die EC-Terminals dieses Unternehmens mit den meisten Kassensystemen mithilfe einiger einfacher Konfigurationen verbinden. Die meisten Kassensystem-Anbieter stehen Ihnen hierbei mit Rat und Tat zu Seite.

Kundenservice

Mit Sitz in Köln, hilft und unterstützt das Bezahlexperten-Team deutschlandweit Kunden.

An Werktagen ist der Kundenservice von 7:00 bis 20:30 Uhr erreichbar. Außerdem erreichen Kunden das Bezahlexperten-Team auch samstags zwischen 8:00 und 17:00 Uhr.

Bezahlexperten Kartenterminal

Falls Sie nach einem Unternehmen suchen, das Sie im Falle eines technischen Problems 24/7 erreichen können, ist Bezahlexperten nicht die beste Wahl für Sie. Für die meisten Kleinunternehmen wird der oben genannte Zeitraum der Kundenhotline jedoch ausreichend sein.

Fazit

Wenn Sie für Ihr Unternehmen Kartenlesegeräte einführen wollen, ist Bezahlexperten durch die Kombination aus Transparenz und Effizienz eine Wahl, die Sie in Betracht ziehen sollten – besonders, wenn Sie in Arztpraxen, Gesundheitsberufen, der Gastronomie oder kleinen Läden tätig sind.

Wünschenswert wäre die Einführung eines Online-Dashboards sowie vorinstallierte Integrationen für die problemlose und einfache Verbindung mit Kassensystemen.

Folglich sollten sich vor allem diejenigen, die sich von Ihrer Bank und langen Verträgen lösen wollen, Bezahlexperten genauer anschauen. Es könnte die EC-Terminal-Lösung sein, nach der sie suchen.

Name of Reviewed Item: Bezahlexperten Rating Value: 4 Image: https://de.mobiletransaction.org/wp-content/uploads/sites/3/2021/03/bezahlexperten-im-test.jpg Review Author:Review Date: