Unsere Wertung(4.5/5)
TransferWise ist ein Online-Service für das Senden und Empfangen von Auslands-Überweisungen, mit dem man hohe Bankgebühren spart.
Produkt-Merkmale
  • Name: TransferWise

  • Art der Dienstleistung: Geldüberweisungen

  • Verfügbare Währungen: 40+

  • Monatliche Gebühren: keine

  • Debitkarte: kostenlos

  • IBAN: ja

TransferWise ist ein kostenloses Multi-Währungskonto, mit dem Sie Geld bei Auslandsüberweisungen und beim Geldumtausch sparen können.
Zur Website

TransferWise bietet seine Services Privatpersonen und Unternehmen an. Die Dienstleistungen umfassen ein virtuelles Multi-Währungskonto, eine dazugehörige Debitkarte und eine nützliche Smartphone-App zur Verwaltung aller TransferWise-Aktivitäten.

Um ein Konto zu eröffnen, tragen Sie im entsprechenden Formular auf der Homepage von TransferWise einfach Ihre persönlichen Daten und Ihre E-Mail-Adresse ein und laden dann die erforderlichen Dokumente (zum Beispiel das Foto Ihres Personalausweises) zur Identitätsprüfung hoch.

Als Unternehmen können Sie bei TransferWise ein Geschäftskonto eröffnen, mit dem Sie internationale Transaktionen einfach verwalten und die mit Auslandsüberweisungen verbundenen Bankgebühren vermeiden können.

Wie funktioniert es?

TransferWise ist ein internationaler Geldtransferdienst mit Sitz in London, Großbritannien, der von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority und der Bank von England reguliert und überwacht wird. Als Plattform für internationale Überweisungen nutzt TransferWise das Partnerunternehmen N26, eine Direktbank mit Sitz in Berlin.

Die Plattform hat in nur sieben Jahren weltweit über 3 Millionen Nutzer mit einem monatlichen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro gewonnen.

TransferWise verdankt einen Großteil seines Erfolgs den günstigeren Tarifen im Vergleich zu den Gebühren der Banken bei Überweisungen in Fremdwährung. Die Überweisung von Geld ins Ausland von einer deutschen Bank aus kann mitunter 20 € oder mehr kosten – sowohl für den Zahler als auch für den Zahlungsempfänger.

Bei einer Banküberweisung ist der Zahler in der Regel nicht der Einzige, der zahlt.  Außerdem werden Provisionen vom Gesamtbetrag abgezogen, der an den Zahlungsempfänger gesendet wird. Und schließlich ziehen manche Empfänger-Banken vom Überweisungsbetrag noch eine Gebühr ab, die mit den anderen Gebühren vergleichbar ist.

Wie schafft es TransferWise also, die Gebühren so niedrig zu halten? Die Antwort lautet: Weil die Firma in Wirklichkeit keine Auslandsüberweisungen durchführt.

TransferWise verfügt über Girokonten in jedem Land, in dem das Unternehmen tätig ist. Wenn Sie zum Beispiel eine Banküberweisung nach Australien senden müssen, wird TransferWise die Überweisung von seinem eigenen australischen Konto aus veranlassen. In diesem System tritt TransferWise als Vermittler für die Geldtransfers auf.

Der Service ist wegen der günstigen Tarife bei Personen beliebt, die Geld versenden müssen. Aber auch für Empfänger hat die Sache einen Vorteil. Diese erhalten die gesamte gesendete Summe – es werden keinerlei Gebühren auf der Empfänger-Seite abgezogen.

Die Kontodaten des Empfängers können gespeichert werden und müssen nicht jedes Mal neu eingegeben werden.

Grenzenloses Konto in mehreren Währungen

Ein TransferWise-Konto kennt keine Ländergrenzen. Man kann mehr als 40 Währungen mit ihm halten. Mit einem solchen Konto ist es möglich, Geldbeträge in Fremdwährung zu erhalten. Eine Umrechnung ist nicht zwingend.

Mit TransferWise erhalten Sie folgende Bankkonto-Nummern:

  • Europäische IBAN

  • Britische Kontonummer mit Sort Code

  • Australische Konto- und BSB-Nummer

  • US-amerikanische Routing- und Wiring-Nummer

Mit dem grenzenlosen Konto können Sie Zahlungen in Euro auf einem Euro-Konto, US-Dollar auf einem US-Konto oder Britische Pfund auf einem Pfund-Konto erhalten, ohne in Euro umrechnen zu müssen. Bei Bedarf können Sie Geld in mehr als 40 Währungen umtauschen, das sofort verwendet werden kann.

Dies ist für diejenigen nützlich, die mit Kunden im Ausland Geschäfte machen, online einkaufen oder häufig reisen, da sie vom Wegfall der Wechselkurse und ausbleibenden Zuschlägen profitieren. Das grenzenlose Konto gibt es in der Privat-Version und in der Unternehmens-Version.

Die Debitkarte

Die TransferWise-Debit-Mastercard kann von TransferWise-Nutzern kostenlos angefordert werden. Sie funktioniert wie eine normale Debitkarte, aber mit dem Vorteil, dass sie mit einem Konto verbunden ist, bei dem man mehrere Währungen führen kann.

Auf Reisen im Ausland können Sie mit der Karte Geld abheben und in Geschäften in der Landeswährung damit bezahlen, solange Sie das Geld auf Ihrem TransferWise-Konto haben. Auf diese Weise vermeiden Sie die Umtauschgebühren, die normalerweise bei der Bezahlung mit Ihrer deutschen Karte im Ausland anfallen.

Wenn die Debitkarte nicht die Währung unterstützt, für die Sie sie verwenden, wird TransferWise die Währung automatisch umrechnen und die günstigsten Umrechnungsgebühren erheben, so dass Sie im Vergleich zu Ihrer normalen Bankkarte trotzdem Geld sparen.

Kosten und Gebühren

Das Ziel von TransferWise ist es, Geld bei Auslandsüberweisungen zu sparen. Dies wird durch eine niedrige Bearbeitungsgebühr und günstige Wechselkurse erreicht. Die Kosten lassen sich wie folgt aufschlüsseln:

VorgangKosten
Erstellung des Kontoskostenlos
Monatliche Kontoführungsgebühr
keine
Debitkarte
kostenlos
Geldempfang in EUR, USD, GBP, AUD oder NZDkostenlos
Geld ins Ausland senden0,35 % – 2 % + 80 Ct.
Kontoaufladung0 % – 0,2 %
Geldabheben am AutomatenBis zu £200 (circa 230 €)/ pro 30 Tage kostenlos

Es ist kostenlos, ein Konto zu eröffnen, und es werden keine monatlichen Gebühren für das Konto erhoben.

Für ausgehende Überweisungen wird je nach Original- und Empfangswährung eine Provision zwischen 0,35 % und 2 % des Betrages erhoben.

Der Versand eines Betrages von Ihrem TransferWise-Konto an ein Bankkonto in der gleichen Währung – also ohne Umrechnung – kostet eine Pauschalgebühr von 80 Ct. Wenn Sie einen Betrag vom TransferWise-Konto auf ein Konto überweisen, das in einer anderen Währung geführt wird, fällt auch eine pauschale Gebühr an, die von der Währung des anderen Kontos abhängt, sowie eine prozentuale Umtauschgebühr, die ebenfalls von der anderen Währung abhängt. Der Wechselkurs ist immer der durchschnittliche Devisenmarktkurs, der auch von Google genutzt wird.

Der Erhalt der Überweisung ist kostenlos, unabhängig davon, wo sich das Konto auf der Welt befindet, so dass der Empfänger den gesamten Betrag erhält, den Sie gesendet haben. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber Banken, die in der Regel eine Gebühr von dem Betrag abziehen, den der Empfänger erhalten soll.

Es ist kostenlos, mit der TransferWise-Debitkarte bis zu £200 (circa 230 €) innerhalb von 30 Tagen abzuheben. Wenn Sie mehr als das innerhalb des 30-Tage-Zeitraumes abheben, wird eine Gebühr in Höhe von 2 % auf den Betrag erhoben, der über dem Schwellenwert liegt.

Sie können Überweisungen von Ihrem Desktop, Tablet oder Telefon aus machen – entweder über den Browser oder die App.

Überweisungs-Funktion

Wie lange es dauert, bis das System die Überweisung abgeschlossen hat, hängt davon ab, welche Art von Überweisung Sie durchführen.

Für eine kostengünstige Überweisung dauert es 1-3 Werktage ab dem Zeitpunkt, an dem TransferWise die erforderlichen Geldmittel auf Ihrem Konto hat, um das Geld auf dem Empfängerkonto gutzuschreiben.

Das Senden einer Überweisung an ein anderes Konto erfordert also, dass Sie die Gelder zuerst auf Ihrem eigenen TransferWise-Konto hinterlegt haben. Wenn Sie dort noch nicht über das nötige Guthaben verfügen, werden Sie angewiesen, das Guthaben zum Beispiel über Ihre lokale Bank-App oder durch Online-Banking zunächst an TransferWise zu überweisen. Dies dauert in der Regel ein bis zwei Werktage.

Wenn Sie routinemäßig Geld senden müssen, ist es eine gute Idee, Ihr TransferWise-Konto mit ausreichend Geld aufzuladen, damit es jederzeit für eine schnelle Überweisung bereit steht.

Der Vergleich mit Banken und PayPal

Deutsche Banken haben jeweils unterschiedliche Gebühren für Banküberweisungen, erheben aber üblicherweise eine Überweisungsgebühr und verdienen Geld mit einem zu ihren Gunsten festgelegten Wechselkurs (die sogenannte „unsichtbare Gebühr“). Zwischengeschaltete Banken auf dem Weg der Überweisung können ebenfalls Gebühren erheben, was es schwierig macht, vorherzusagen, wie viel der Empfänger am Ende tatsächlich erhält.

Normalerweise betragen die Überweisungsgebühren außerhalb der Euro-Zone 10 bis 35 €. Wenn eine Bank eine niedrige oder keine Überweisungsgebühr erhebt, können Sie davon ausgehen, dass diese Bank das mit einem höheren Wechselkurs kompensiert, so dass Sie am Ende das Gleiche bezahlen wie bei einer anderen Bank mit einer höheren Überweisungsgebühr.

Zum Vergleich der Bankgebühren mit den Kosten, die entstehen, wenn man TransferWise nutzt, sollen folgende Beispiele dienen. Überweist man 250 € auf ein Empfängerkonto, das in US-Dollar geführt wird, kostet diese Überweisung bei TransferWise 1,98 €. Mit der Deutschen Bank würde die gleiche Überweisung 12,32 € an Gebühren verursachen. Nutzt man die Sparkasse, würden Gebühren in Höhe von 18,10 € anfallen.

Zahlt man mit einer Debitkarte einen Betrag in US-Dollar, der 250 € entspricht, würde diese Zahlung mit TransferWise 0,85 € kosten. Die Deutsche Bank würde für die gleiche Zahlung Gebühren in Höhe von 5,30 € erheben und die Sparkasse 9,73 € berechnen.

Transferwise vs Banken

Der Online-Zahlungsdienstleister PayPal berechnet für grenzüberschreitende Zahlungen, die im geschäftlichen Bereich erfolgen, eine variable Gebühr in Höhe von 1,49 % bis 2,49 % je nach dem, wie hoch das monatliche Transaktionsvolumen ist.

Zusätzlich wird eine Grenzüberschreitungs-Gebühr in Höhe von 1,8 % bis 3,3 % erhoben, je nach dem in welche Weltregion das Geld überwiesen wird. Außerdem kommt noch eine Festgebühr hinzu, die von der jeweiligen Währung abhängt. All diese Gebühren zusammen muss der Empfänger tragen.

Wer sollte TransferWise verwenden?

Es ist klar, dass Menschen, die regelmäßig Überweisungen zwischen einem deutschen und einem ausländischen Konto tätigen, von dem TransferWise-Service profitieren würden.

Ein international tätiges deutsches Unternehmen, das zum Beispiel Waren aus dem Ausland kauft oder die Mitarbeiter im Ausland  bezahlen muss – steht häufig vor dem Problem anfallender Bankgebühren, die sich negativ auf den Gewinn auswirken.

Zu den größten Opfern von Bankgebühren gehören Freelancer mit internationalen Kunden.

Wie öffnet man ein Konto

  • Vervollständigen Sie die erforderlichen Informationen

  • Identitätsnachweis einreichen

  • Warten auf die Bestätigung

  • Das Konto kann genutzt werden

Zur Anmeldung

Programmierer, Webdesigner und Content-Writer sind einige der betroffenen Freelancer, die den Preis für hohe Transferraten zahlen, so dass sie weniger erhalten, als sie eigentlich verdient haben.

Hinzu kommen die in Deutschland lebenden Expats, die regelmäßig Geld an ihre im Ausland lebenden Familien schicken müssen. Sie sind auf günstige länderübergreifende Transferdienste angewiesen.

Unser Fazit

Länderübergreifende Geldtransfers sind oft ein schwieriges Gebiet sowohl für Unternehmen als auch für Einzelpersonen, die Zahlungen senden oder empfangen.

Erfolgt eine Überweisung innerhalb der Eurozone, sind die Tarife generell akzeptabel. Wenn Sie eine Zahlung in einer anderen Währung vornehmen müssen, also Euro in eine Fremdwährung umrechnen, beginnt allein der Umrechnungskurs (mit einem zusätzlichen Zuschlag) den zu versendenden Betrag merklich zu erhöhen.

Hier kommt TransferWise ins Spiel. Das Unternehmen ermöglicht es Ihnen, Zahlungen im Ausland sowie Auslandsüberweisungen vorzunehmen, ohne dass Sie das Geld aus Ihrem Land hinaus versenden müssen. Das Ganze funktioniert dank eines Netzwerkes von lokalen Konten auf der ganzen Welt.

Der Service ist wegen der niedrigen Gebühren bei Geldversendern und -empfängern sehr beliebt.

Das von TransferWise angewandte Prinzip des internationalen Tausches macht es möglich, vorteilhafte und transparente Tarife anzubieten, die mit den Tools des Unternehmens in Sekundenschnelle berechnet werden können.

So kann TransferWise nicht nur mit anderen scheinbar praktischen Diensten wie PayPal, Western Union und Skrill mithalten, sondern rückt selbst an die Spitze der führenden internationalen Geldtransferdienste.

Weiter zu TransferWise
Name of Reviewed Item: Transferwise DE Rating Value: 4.5 Review Author:Review Date: